Archives

Unterzeichnung einer Vereinbarung mit der Akademie Straßburg

Unterzeichnung einer Vereinbarung mit der Akademie Straßburg

Michael Mack hat am 17. Januar 2022 eine grenzübergreifende Partnerschaftsvereinbarung mit Elisabeth Laporte, der Rektorin der Akademie Straßburg und mit Jürgen Mack, dem geschäftsführenden Gesellschafter des Europa-Parks unterzeichnet. In der Folge werden verschiedene kulturelle Veranstaltungen im Europa-Park organisiert, die den Austausch zwischen beiden Ländern unterstützen und die deutsch-französische Freundschaft fördern sollen. Die Akademie Straßburg möchte mit diesem Projekt zum Erlernen der deutschen Sprache anregen und die Beschäftigungsfähigkeit auf dem Arbeitsmarkt in der Region Oberrhein verbessern.

Der Honorarkonsul hat die Gelegenheit genutzt, um der Rektorin 120 Kinderbücher aus der Welt der Madame Freudenreich in französischer und elsässischer Sprache zu übergeben. Sie werden an die 103 elsässischen Kindergärten verteilt, die 2021 das Qualitätslabel „Maternelle Elysée“ (bilinguale Kindertageseinrichtung) erhalten haben, als kleine Anerkennung für die ergriffenen Maßnahmen zum frühen Erlernen der deutschen Sprache.

Die Unterzeichnung bot die Möglichkeit, sich umfassend über Fragen des Sprachenlernens, der Mobilität und im weiteren Sinne über die Jugend und über Europa auszutauschen, insbesondere im Rahmen der derzeitigen französischen Ratspräsidentschaft der Europäischen Union.

Read More
Treffen mit Cécile Wolfrom, Miss Elsass von 2021

Treffen mit Cécile Wolfrom, Miss Elsass von 2021

Der Schönheitswettbewerb wird in Frankreich ausgiebig verfolgt und von den Medien verbreitet (mehr als 7 Millionen Zuschauer jedes Jahr). Cécile Wolfrom aus Straßburg konnte ihre Verbundenheit zum Elsass bezeugen und sich als würdige Botschafterin ihrer Heimat präsentieren.

Auch wenn der Erlebnispark für sie nicht neu war, so zeigte sie sich doch sehr beeindruckt von der Qualität der Animationen und von dem speziell für die Wintersaison arrangierten Ambiente des Europa Parks.

Cécile Wolfrom tauschte sich gerne mit Michael Mack über die unzähligen Reichtümer der schönen Grenzregion aus.

Read More
„In 80 Tagen durch das Elsass“: Zwischenbilanz zur Ansiedlung von Mack NeXT in Plobsheim

„In 80 Tagen durch das Elsass“: Zwischenbilanz zur Ansiedlung von Mack NeXT in Plobsheim

Frédéric Bierry, der Präsident der Europäischen Gebietsgenossenschaft Elsass hat sich zum Ziel gesetzt, die Elsässer in allen ihren 40 Kantonen zu besuchen. Er wollte sich mit den gewählten Volksvertretern, Vertretern der Verbände, mit Einwohnern, Unternehmen, öffentlichen Dienstleistern und den Betreuungsstrukturen der Region auseinandersetzen, um ihre Wünsche und Vorstellungen zu sammeln und ihre Projekte zu erfassen.

So wurde auch ein Treffen in Plobsheim organisiert, einer Gemeinde mit 4 500 Einwohnern, im Süden der Eurometropole Straßburg gelegen, um zwei dort entstehende Großprojekte der Region zu präsentieren: den Golfclub des Kempferhofs und den Bau des Unternehmens Mack NeXT, einer Tochtergesellschaft der Mack International Group (Eigentümer des Europa-Parks).

Das Gespräch bot die Möglichkeit, einerseits die Interessen der Teilnehmer auszuloten und andererseits die Komplementarität dieser zwei Projekte zu betonen, da beiden die herausragende Attraktivität und die besondere Qualität der elsässischen Region am Herzen liegt.

Read More
Wahlen 2022: Wie wählt man vom Ausland aus?

Wahlen 2022: Wie wählt man vom Ausland aus?

Wenn Sie die französische Staatsangehörigkeit besitzen, können Sie an beiden Wahlen teilnehmen. Bei den Präsidentschaftswahlen stimmen Sie für den künftigen Kandidaten, der Präsident der Republik wird und der Nachfolger von Emmanuel Macron.  Bei den Parlamentswahlen stimmen Sie für einen „Abgeordneten der Franzosen im Ausland“ Ihrer persönlichen politischen Orientierung, der Sie dann innerhalb der Nationalversammlung vertritt.

Um im Ausland wählen zu können, müssen Sie auf einer konsularischen Wählerliste eingetragen sein. Wenn das noch nicht der Fall ist, können sie es noch bis zum 4. März 2022 für die Präsidentschaftswahlen und bis zum 29. April 2022 für die Parlamentswahlen nachholen. Nach diesen Terminen können nur noch bestimmte Sonderfälle berücksichtigt werden.

Um zu überprüfen, ob Sie auch wirklich in einer Wählerliste eingetragen sind, können Sie auf der folgenden Seite nachschauen:   https://www.service-public.fr/particuliers/vosdroits/services-en-ligne-et-formulaires/ISE (Klicken Sie auf:«Je vote à l’étranger», dann «München» oder «Tübingen» eingeben.)
Bei Bedarf kann die Einschreibung auf der konsularischen Liste hier aktualisiert werden: https://www.service-public.fr/particuliers/vosdroits/F33307

Einige Wochen vor den Wahlen erhalten Sie dann per Mail oder per Post ein Einladungsschreiben, welches Ihnen die genaue Ortsbezeichnung des Büros Ihres Konsulats mitteilt, das Sie für die Wahl aufsuchen müssen.

Weitere Informationen: https://de.ambafrance.org/Elections-a-l-etranger-19740

Read More
Preisverleihung des Prix Bartholdi 2021

Preisverleihung des Prix Bartholdi 2021

Der Prix Bartholdi ist der einzige Preis, der grenzüberschreitend im Hochschulbereich der Oberrheinregion verliehen wird. Er verfolgt das Ziel, sowohl die Zusammenarbeit der verschiedenen Hochschulen der trinationalen Metropolregion Oberrhein zu unterstützen als auch ihre Öffnung zur Internationalisierung zu fördern.

Der erste Preis des Wettbewerbs mit einem Preisgeld von 3000 € wurde vom Europa-Park an Frau Luisa Pfreundschuh, Studentin an der Hochschule Karlsruhe, überreicht.

Hier können Sie die Zeremonie der Preisverleihung noch einmal erleben und alle Preisträger von 2021 kennenlernen: http://www.youtube.com/watch?v=JSexgfK1bGY

Weitere Informationen: http://www.prixbartholdi.com

Read More
Ein neues Instrument zum Überqueren der Landesgrenzen

Ein neues Instrument zum Überqueren der Landesgrenzen

Um Ihnen bei Ihren Fahrten, seien sie einmalig oder alltäglich, zu helfen, haben die Europäische Gebietskörperschaft Elsass und die Region Grand Est in Zusammenarbeit mit dem Europäischen Verbraucherzentrum und dem INFOBEST-Netzwerk seit dem 9. November 2021 ein digitales Tool, also ein Hilfsprogramm für Grenzübertritte eingerichtet. Einfach und intuitiv soll es das Reisen in der deutsch-französisch-schweizerischen Region erleichtern.

Es wird in Echtzeit aktualisiert und erlaubt dem Internetnutzer bzw. dem Bürger der Grenzregion mit nur wenigen Klicks die geltenden Vorschriften für seine spezielle Situation auszukundschaften. Vier geographische und thematische Felder sind auszufüllen, um zu einer Kombination von 840 möglichen Antworten zu gelangen.

Unter welchen Bedingungen kann ich die Grenze überqueren? Um einzukaufen? Um zu arbeiten? Um meine Familie zu besuchen? Welche Hygienemaßnahmen gibt es vor Ort? Welche Regeln muss ich bei der Rückkehr nach Hause beachten?

Ein schönes Beispiel der Zusammenarbeit der Behörden zur Bürgerinformation, im Interesse der Einwohner des Oberrheins und ihrer Anliegen.

Weitere Informationen : https://www.cec-zev.eu/thematiques/coronavirus-en-region-franco-allemande/outil-numerique-de-franchissement-des-frontieres/

Read More
Der Personalausweis bekommt ein neues Format

Der Personalausweis bekommt ein neues Format

Alle, die kürzlich ihren Personalausweis erneuerten, werden vielleicht bemerkt haben, dass er nun anders aussieht. Aus der großformatigen blauen Karte ist eine weiße Karte in der Größe einer Bankkarte mit einem elektronischen Chip geworden. Warum hat man das geändert? Und wodurch unterscheidet sich dieser neue Ausweis?

Seit März 2021 hat sich der neue Personalausweis nach und nach in ganz Frankreich durchgesetzt. Kleiner als sein Vorgänger ist sein neues Format durch eine europäische Verordnung vorgeschrieben: Ab dem 2. August 2021 müssen alle Ausweise, die durch die europäischen Mitgliedsstaaten ausgestellt werden diese Größe heben und eine bestimmte Anzahl von Sicherungen enthalten. Es geht in der Tat darum, Betrug und Identitätsdiebstahl effizienter zu bekämpfen. Der elektronische visuelle Stempel mit staatlicher Signatur wie auch der elektronische Chip sind jeweils Bestandteile dieser Sicherheitsvorkehrung. Eine weitere Veränderung ist, dass sich die Gültigkeitsdauer des Personalausweises von 15 Jahren auf 10 Jahre verkürzt.

Auf die Praxis bezogen heißt das, dass Sie Ihren Ausweis „alten Formats“ nicht erneuern müssen, wenn er noch gültig ist. Ab 2031 wird es allerdings nicht mehr möglich sein, mit dem alten Personalausweis innerhalb Europas zu verreisen.

Haben Sie die französische Staatsangehörigkeit und leben in Baden-Württemberg? Dann kann die Erneuerung Ihres Ausweises zum Teil im Büro des Honorarkonsuls in Freiburg vorgenommen werden.

Mehr Information: http://de.ambafrance.org/-Cartes-nationales-d-identite-et-passeports-

Read More
Treffen mit dem neuen Bürgermeister von Gerstheim

Treffen mit dem neuen Bürgermeister von Gerstheim

Herr Julien Koegler, 33 Jahre alt und überdies Landwirt und Präsident der Junglandwirte im Bas-Rhin wurde von seinem Stellvertreter, Herrn Thierry Wendling, begleitet.

Nach einem Überblick über die aktuelle gesundheitliche Situation und ihre wirtschaftlichen Folgen auf beiden Seiten des Rheins bot dieser Austausch die Gelegenheit, sich über größere Entwicklungsvorhaben in der grenzüberschreitenden Region zu unterhalten. Eine verbesserte Rheinüberquerung durch die Umgestaltung einer Brücke für Busse, Fahrräder und Fußgänger zwischen Gerstheim und Schwanau (Deutschland) wurde dabei als wichtige Maßnahme, die vorrangig vorangetrieben werden sollte, angesehen.

Read More
Kann man die deutsch-französische Kooperation verpassen, wenn man sich in Freiburg ausbilden lassen will?

Deutsch-Französische Kindertagesstätte, Deutsch-Französische Grundschule, Deutsch-Französisches Gymnasium: kann man überhaupt die deutsch-französische Kooperation verpassen, wenn man sich in Freiburg ausbilden lassen will?

Freiburg im Breisgau ist besonders verwöhnt, was binationale Bildungsprogramme angeht. Die Stadt zählt tatsächlich nicht weniger als drei binationale Schulen, zwei deutsch-französische Bachelorprogramme und drei Master, die dank Vereinbarungen zwischen des Frankreich-Zentrums der Albert-Ludwigs-Universität (Freiburg) und der französischen Universitäten entwickelt worden sind. Einblicke auf eine sehr ehrgeizige Kooperation.

„Als Kind wird man schnell Sprachen lernen“, wird immer wieder gesagt. Aber wer erinnert sich noch an den Sprachunterrichten seiner Schulzeit? Nicht viele. Doch die Schüler, die eine der drei deutsch-französische Schulen besuchen, haben mehr Chancen als Andere die beiden Sprachen fließend zu beherrschen. Tatsächlich verfolgen die Deutsch-Französische Kindertagesstätte in Freiburg (l’École maternelle franco-allemande de Freiburg), die Deutsch-Französische Grundschule in Freiburg (l‘École Elémentaire Franco-Allemande de Freiburg) und das Deutsch-Französische Gymnasium Freiburg im Breisgau (le Lycée Franco-Allemand Freiburg im Breisgau) ein gemeinsames Ziel: Junge Menschen auszubilden, die zweisprachig, bikulturell und in der Lage sind, ihr Studium in einem der beiden Systeme französisch oder deutsch fortzusetzen. Um dieses Ziel zu erreichen, ist das Lehr- und Verwaltungspersonal selbst deutsch-französisch und die Kurse werden in beiden Sprachen abgehalten.

Doch diese Schulen teilen noch etwas anderes, sie gehören zu einem größeren, weltweiten Netz von französischen Schulen, die sogenannte Agence pour l’enseignement Français à l’Etranger (AEFE, Agentur für französische Bildung im Ausland). Diese Agentur umfasst mehr als 500 Schulen und Gymnasien weltweit, deren Bildungsprogramme vom französischen Bildungsministerium anerkannt wurden. Das Deutsch-Französische Gymnasium Freiburg im Breisgau hat aber eine Besonderheit: es gehört auch zum Netz der Deutsch-Französischen Gymnasien. Drei Gymnasien in Frankreich und Deutschland stellen dieses Netz dar: die Gymnasien von Buc (Frankreich, Académie de Versailles), Saarbrücken (Saarland) und Freiburg (Baden-Württemberg). Sie gelten als die erste Verwirklichung des Elysee Vertrags von 1963 und werden als Modell für die deutsch-französische Kooperation im Bereich der Bildung betrachtet. Das Schulprogramm, das hier unterrichtet wird, ist einzigartig und so ist es auch das Abitur, das die Schüler in der 12. Klasse machen. Beides sind Ergebnisse zwischenstaatlicher Verhandlungen, die 1972 stattgefunden haben.

Nach dem Gymnasium kommt die Uni und auch da wird die Möglichkeit gegeben, mit einem binationalen Diplom abzuschließen. Die Deutsch-Französische Hochschule (DFH) bietet zwei Bachelorprogramme und drei Master, die zum Teil in Frankreich, zum Teil in Freiburg (Frankreich Zentrum, Albert-Ludwigs-Universität oder Pädagogische Hochschule) stattfinden. Die DFH hat ein einzigartiges Modell: Die Einrichtung wurde im Jahr 1992 gegründet, um binationale Programme zu fördern. Mehr als 200 Hochschulen und Universitäten gehören zu diesem Netz und 6400 Studenten nehmen jedes Jahr an einem der DFH-Programme teil.

Das Angebot ist groß. Es gibt für jedes Alter, für jeden Geschmack eine passende, deutsch-französische Ausbildung. Und Freiburg ist auf diesem Gebiet besonders wegweisend. Also nein, es ist tatsächlich unmöglich, die deutsch-französische Kooperation zu verpassen, wenn man in Freiburg studieren will!

Read More
Treffen mit den Jungunternehmern des Netzwerks Cap Entreprendre

Treffen mit den Jungunternehmern des Netzwerks Cap Entreprendre

Capentreprendre mit Sitz in Forbach an der Mosel bringt Projektentwickler und Unternehmer zusammen und bietet ihnen die Chance, die Dimension, die Besonderheit und schließlich die Machbarkeit ihrer Projekte zu prüfen. Capentreprendre begleitet und schult dafür Jungunternehmer, damit sie ihren eigenen bezahlten Arbeitsplatz unter dem Dach der genossenschaftlichen Vereinigung aufbauen können mit dem Ziel, zum sozialen und wirtschaftlichen Wohlstand der Region beizutragen.

Im Beisein von Christophe Arend, französischer Abgeordneter und Präsident des französischen Büros der Deutsch-Französischen Parlamentarischen Versammlung, sowie einer Deutsch-Französischen Freundschaftsgruppe stellten sich die Jungunternehmer einer Reihe von Fragen und Antworten und hatten zudem die Möglichkeit, im Laufe der Veranstaltung auch eine Präsentation des Familienunternehmens Europa-Park und seiner Funktionsweise zu erleben. Ein gewiss bereichernder und lehrreicher Besuch, der ihre Kenntnisse im Rahmen ihres beruflichen Werdegangs vertiefen konnte.

Mehr Informationen: http://www.capentreprendre.fr 

Read More